Wie läuft eine Behandlung ab?

 

Eine Behandlungseinheit umfasst ein ausführliches Gespräch zu Beschwerden und Vorgeschichte, eine eingehende Untersuchung, die Behandlung mit unterschiedlichen Techniken und eine Beratung.

 

Für den Ersttermin plane ich für Sie bis zu 1,5 Stunden ein.

 

Die folgenden Behandlungseinheiten dauern durchschnittlich ca. 45-55 min.

 

Bei Babys und Kindern kann sie deutlich kürzer ausfallen.

 

 

Was kostet eine Behandlungseinheit?

 

Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ), d.h. entsprechend der erbrachten Leistung und ist somit von den individuellen Gegebenheiten und der Komplexität der Beschwerden abhängig.

 

Leider bildet die aktuelle GOÄ keine Ziffern für die Osteopathie ab, so dass ich auf Analogziffern ausweichen oder je nach Aufwand der Steigerungsfaktor angepasst werden muss.

 

Die Rechnungsstellung erfolgt direkt an Sie.

 

 

Bezahlt meine Krankenkasse die Kosten einer Behandlung?

 

Osteopathie ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen.

 

Wenn Sie gesetzlich oder auch privat versichert sind, empfehle ich Ihnen im Vorfeld zu klären, ob Ihre Versicherung die Kosten übernimmt oder ein Zuschuss zu den Behandlungskosten geleistet wird.

 

Als Mitglied in den Berufsverbänden (BAO, ROD) erfülle ich die Voraussetzungen der meisten Kassen für die (anteilige) Erstattung der Behandlungskosten.

 

 

Was passiert, wenn ich meinen Termin nicht wahrnehme?

 

Meine Praxis wird nach dem Bestellsystem geführt. Schon aus Rücksicht auf Patienten der Warteliste bitte ich Sie, dass Sie Ihren Termin rechtzeitig, d.h. mind. 24 Stunden vorher absagen, falls Sie verhindert sind.

 

Für nicht rechtzeitig abgesagte Termine kann Ihnen ein Ausfallhonorar privat in Rechnung gestellt werden.

 

 

Gibt es osteopathische Hausbesuche?

 

Osteopathische Hausbesuche sind in besonderen Fällen nach Rücksprache möglich.